Zehnter Coronavirus-Fall in Bayern

03.02.2020 21:15

München (dpa/lby) - In Bayern haben sich inzwischen zehn Menschen
nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Bei dem neuen
Betroffenen handelt es sich um einen weiteren Mitarbeiter eines
Automobilzulieferers in Stockdorf bei München, wie das bayerische
Gesundheitsministerium am Montagabend in München unter Berufung auf
das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mitteilte.

Der Mann wurde in die München Klinik Schwabing gebracht. Kurz zuvor
hatte das Ministerium die Infizierung eines zweiten Kindes im
Freistaat bekanntgegeben. Alle betroffenen Personen seien in einem
stabilen gesundheitlichen Zustand.

Damit ist der Erreger bei acht Mitarbeitern des Autozulieferers
Webasto nachgewiesen worden. Dazu kommen die beiden Kinder eines
Mitarbeiters. Der Firmensitz bleibt wegen der neuartigen
Lungenkrankheit bis mindestens zum 11. Februar geschlossen.
Deutschlandweit gibt es nun insgesamt zwölf Menschen, bei denen das
Coronavirus nachgewiesen worden ist.