Verdacht auf Corona-Infektionen in Nordhausen

01.02.2020 13:55

Nordhausen (dpa/th) - In Thüringen gibt es neue Verdachtsfälle auf
eine Infektion mit dem Coronavirus. Betroffen seien zwei
Studienbewerber aus China, teilte am Samstag das Gesundheitsamt des
Landkreises Nordhausen mit. Sie seien ins Südharz-Klinikum
eingewiesen, unter Quarantäne gestellt und auf das Coronavirus
getestet worden. Die Proben würden nun ins Labor der Berliner Charité
gebracht. Bis ein sicheres Ergebnis vorliege, könne es einige Tage
dauern, hieß es.

In Thüringen hatte es in den vergangenen Tagen bereits bei drei
Menschen in Erfurt und Apolda einen Verdacht auf das neuartige Virus
gegeben. Der hatte sich allerdings nicht bestätigt, so dass die
Behörden am Freitag Entwarnung gaben.