Mit etwas Übung Leben retten: Reanimationstraining in Halle

17.09.2019 05:00

Halle (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt sterben im Vergleich zu
anderen Bundesländern besonders viele Menschen an einem Herzinfarkt.

Das soll sich ändern, deswegen ist an diesem Dienstag in Halle ein
Training unter dem Motto «Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation» auf

dem Marktplatz geplant. «Wiederbelebung ist einfach. Jeder kann ein
Leben retten», heißt es in der Einladung. Die Überlebenschancen
von Betroffenen mit Herzstillstand seien durch einfache Maßnahmen
dreifach höher.

Begleitet wird das Training durch Notärzte und andere Helfer. Für

eine Herzmassage wird allgemein folgender Vorgang empfohlen: Wenn
eine hilfsbedürftige Person weder ansprechbar ist oder normal
beziehungsweise gar nicht atmet, zuerst den Rettungsdienst (112)
rufen, dann fest und schnell in der Mitte des Brustkorbs drücken. Das
sollte mindestens 100 mal pro Minute wiederholt werden bis Hilfe
eintrifft.

Laut Reanimationsregister erleiden jährlich bis zu 64.000 Menschen in
Deutschland einen Herzstillstand. Pro Minute die niemand helfe, sinke
die Überlebenswahrscheinlichkeit um zehn Prozent. Bereits nach fünf
Minuten sei es unwahrscheinlich, dass der Betroffene überlebt.