Tausende Wildtiere bei Anti-Schmuggel-Aktion sichergestellt

10.07.2019 18:45

Paris (dpa) - Bei einer weltweiten Polizeiaktion gegen Schmuggel sind
Tausende geschützte Wildtiere beschlagnahmt worden. Darunter seien
mehr als 4300 Vögel wie zum Beispiel der Langschnabelsittich, 30
Großkatzen, Primaten und knapp 1500 Reptilien, teilte die
internationale Polizeiorganisation am Mittwoch in Lyon mit. Bei der
Aktion in 109 Ländern weltweit seien rund 600 Verdächtige ermittelt
worden. Außerdem konnten Handelsrouten und kriminelle Hochburgen
identifiziert werden.

Die Aktion sei in Singapur koordiniert worden und habe zwischen dem
4. und 30. Juni stattgefunden, so Interpol. Neben Elfenbein,
Meerestieren wie Korallen, Seepferdchen oder Delfinen, 23 lebenden
Primaten, Hörner von Nashörnern und 10 000 Schildkröten seien auch
zahlreiche Produkte sichergestellt worden, die aus den Tieren
hergestellt worden seien. Dazu zählen etwa Kleidung, Lebensmittel,
traditionelle Medikamente und Kunsthandwerk.

Bei der Operation mit dem Namen Thunderball arbeiteten Zoll- und
Polizeikräfte weltweit zusammen und wurden etwa von Umweltbehörden,
Wild- und Forstbehörden und Zoll unterstützt.