Jenaer Frauenärztin als Diabetes-Fachfrau anerkannt

02.07.2019 15:51

Jena (dpa/th) - Die Deutsche Diabetes Gesellschaft hat die
Frauenärztin Tanja Groten vom Universitätsklinikum Jena als erste
Fachärztin für Diabetes in Thüringen anerkannt. Eine solche
Anerkennung habe es im Freistaat noch nicht gegeben, teilte das
Klinikum am Dienstag mit. Dort leitet Groten als Gynäkologin das
Kompetenzzentrum Diabetes und Schwangerschaft. In der Regel würden
Ärzte die Zusatzqualifikation im Bereich der Inneren Medizin
erlangen, hieß es.

Nach Angaben des Klinikums ist es nicht ungewöhnlich, dass bei
Schwangeren der Blutzucker aus dem Ruder läuft. Eine solche
Schwangerschaftsdiabetes liege allein am Universitätsklinikum Jena
bei etwa zehn Prozent der Geburten vor. Die Mediziner, Hebammen,
Diätassistenten und Krankenschwestern des Klinikums betreuten im Jahr
rund 350 Schwangere mit verschiedenen Formen des Diabetes während der
Schwangerschaft, der Geburt und im Wochenbett. Der Großteil seien
Frauen, die erst während der Schwangerschaft eine Diabetes
entwickelten. Diese lasse sich jedoch gut behandeln.

Allerdings kämen jährlich auch bis zu 25 schwangere Patientinnen mit
einem bestehenden Typ-1-Diabetes. Diese müssten während der
Schwangerschaft engmaschig kontrolliert werden, damit ihre
Stoffwechselsituation nicht entgleise. Der hohe Blutzucker der Mutter
gehe auf das Kind über und sei dann schädlich für dessen Entwicklung.