Personalmangel in der Apotheke - Vor allem Land-Apotheken in Gefahr

09.02.2019 06:00

Schwerin (dpa/mv) - Der Apothekerverband Mecklenburg-Vorpommern hat
vor Versorgungslücken auf dem Land gewarnt. «Es gibt Zonen in unserem
Land, wo die Wege zur nächsten Apotheke schon jetzt sehr lang sind,
etwa im Südosten», sagte Verbandsvorstand Thomas Müller der Deutschen

Presse-Agentur. Gründe seien Personalmangel und Schwierigkeiten bei
der Suche nach Nachfolgern für Apotheker, die sich zur Ruhe setzen.
Noch gebe es in Mecklenburg-Vorpommern 397 Apotheken - vor fünf
Jahren seien es noch 412 gewesen. Er bedauerte, dass es bei den
Werbekampagnen um Nachwuchs im Gesundheitsbereich nur um Ärzte gehe,
nicht aber um Apotheker. Bislang gebe es auch keine Vorschrift für
eine flächendeckende Versorgung mit Apotheken.





Zur Startseite