Zwei weitere Grippetote in Sachsen - Fallzahl steigt

01.02.2019 11:11

Dresden (dpa/sn) - In Sachsen gibt es zwei weitere Grippetote. Laut
dem jüngsten Bericht der Landesuntersuchungsanstalt (LUA) handelt es
sich um zwei 66 und 80 Jahre alte Männer aus Dresden, wie das
Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte. Im Landkreis Görlitz gab
es einen Influenza-Ausbruch in einer Kita mit fünf Kindern. Die Zahl
der gemeldeten Erkrankungen hat sich in der vierten Januarwoche
deutlich um 420 auf nunmehr 1130 seit Beginn der Grippesaison im
Oktober 2018 erhöht. Betroffen sind bisher vor allem Erwachsene
zwischen 20 und 64 Jahren sowie Kinder bis 14 Jahre. Bereits zu
Beginn war ein 75-Jähriger im Landkreis Zwickau gestorben.





Zur Startseite