Forschung zu Folgen von Vernachlässigung im Kindesalter

31.01.2019 10:01

Leipzig (dpa/sn) - In Leipzig erforschen Wissenschaftler die Folgen
von Vernachlässigung im Kindesalter auf die Gesundheit. Für eine
zweite Runde des Projekts hat das Bundesforschungsministerium jetzt
mehr als 2,5 Millionen Euro bewilligt, teilte die Universitätsklinik
in Leipzig am Donnerstag mit. Das Vorhaben führt Experten der
Medizin, Mitarbeiter der Jugendhilfe und von Jugendämtern sowie
psychobiologische Grundlagenforscher zusammen. Die Uniklinik berief
sich auf aktuelle Untersuchungen, wonach etwas eins von zehn Kindern
in den westlichen Industrieländern von Misshandlung betroffen ist.
Das könne weitreichende Folgen für die Entwicklung haben, hieß es.