Arbeiter-Ersatzkassen übernehmen homöopathische Behandlungen

05.01.2007 15:19

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die homöopathische Behandlung für die
Versicherten der Arbeiter-Ersatzkassen in Nordrhein und Westfalen-
Lippe ist jetzt gesichert. Seit dem 1. Januar werden die Leistungen
mit festen Zahlungen außerhalb des Budgets vergütet, teilte der
Arbeiter-Ersatzkassenverband am Freitag mit. Eine entsprechende
Vereinbarung sei mit der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein
getroffen worden. Mit dem Vertrag soll zugleich die Qualität der
ärztlichen Homöopathieleistung gesichert werden: Nur Mediziner, die
eine Zusatzqualifikation besitzen und sich stetig fortbilden, können
homöopathische Behandlungen über die Kassen abrechnen.
dpa hs yynwd pa