Land stellt 3,1 Millionen Euro Corona-Hilfen für Kulturvereine bereit

20.09.2021 14:57

Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalt will den Kulturvereinen im Land
mit Liquiditätspauschalen durch die Corona-Krise helfen. Die
einmalige Zahlung von 1000 Euro pro Verein könne ab sofort bei der
Investitionsbank beantragt werden, teilte Kulturminister Rainer Robra
(CDU) am Montag mit. Vereine mit einem höheren Bedarf können demnach
eine erweiterte Liquiditätshilfe von einmalig bis zu 10 000 Euro
beantragen.

«Mit unserem Hilfsprogramm greifen wir den Kulturvereinen unter die
Arme, die infolge der Pandemie in existenzbedrohende
Zahlungsschwierigkeiten geraten sind und bestehende Verpflichtungen
nicht mehr erfüllen können», teilte Robra mit. «Dadurch soll ihr
verdienstvolles ehrenamtliches Wirken in vielen Bereichen des
gesellschaftlichen und regionalen Lebens weiter gewährleistet
werden.» Beantragen können die Hilfen Kulturvereine, die in
Sachsen-Anhalt ihren Sitz haben, als gemeinnützig anerkannt sind und
in Folge der Corona-Pandemie in Zahlungsschwierigkeiten geraten sind.