Corona-Inzidenz in Thüringen steigt weiter

20.09.2021 08:49

Erfurt (dpa/th) - Die Corona-Inzidenz ist in Thüringen erneut leicht
gestiegen. Am Montag lag die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro
100 000 Einwohner innerhalb einer Woche bei 57,3 (Vortag: 54,9),
teilte das Robert Koch-Institut mit. Innerhalb eines Tages kamen 85
Fälle dazu. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag bei
71,0, den geringsten Wert hatte Mecklenburg-Vorpommern mit 31,8.

In Thüringen ist das Infektionsgeschehen regional sehr
unterschiedlich: Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz wurde in den
Landkreisen Gotha (90,7) und Hildburghausen (83,0) registriert. Im
Saale-Orla-Kreis waren es dagegen 25,1.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Freistaat
nachweislich 133 357 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert; 4400
starben an oder mit einer Covid-19-Erkrankung.