Mehr Gästeübernachtungen in NRW - Aber weiter unter Vor-Corona-Niveau

16.09.2021 12:38

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Tourismusbranche in Nordrhein-Westfalen
ist auch im Juli deutlich hinter den Übernachtungszahlen der
Vor-Corona-Zeit zurückgeblieben. Die Beherbergungsbetriebe zählten
rund 3,5 Millionen Übernachtungen, wie das Statistische Landesamt am
Donnerstag mitteilte. Das waren zwar 10 Prozent mehr als im Juli des
vergangenen Jahres. Im Vergleich zum Juli 2019 bedeutet es aber einen
Rückgang um fast 30 Prozent.

In den ersten sieben Monaten 2021 besuchten rund 3,6 Millionen Gäste
die Beherbergungsbetriebe und Campingplätze in Nordrhein-Westfalen.
Das waren 44,7 Prozent weniger Besucher als im Vorjahreszeitraum. Die
Zahl der Übernachtungen war mit 11,4 Millionen 31,2 Prozent niedriger
als ein Jahr zuvor. Im Vergleich zum Januar bis Juli 2019 war die
Zahl der Gäste um 73,5 Prozent und die der Übernachtungen um 62,2
Prozent niedriger.