Proteste gegen Strafen für Impfverweigerer in Thessaloniki

10.09.2021 10:45

Athen (dpa) - Hunderte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des
Gesundheitswesens in Griechenland haben am Freitag in der Hafenstadt
Thessaloniki gegen Strafen für Impfverweigerer in ihrem Sektor
demonstriert. «Keine Strafen, keine Impfpflicht», skandierten die
Demonstranten, wie im Staatsfernsehen zu sehen war.

Am 1. September war eine von der bürgerlichen Regierung festgelegte
Frist für das Krankenhauspersonal abgelaufen, sich gegen Corona zu
impfen. Seitdem sind nach Angaben des griechischen
Gesundheitsministeriums gut 5300 Beschäftigte von Krankenhäusern vom

Dienst suspendiert worden. Das entspreche in etwa sechs Prozent der
im Gesundheitssektor Beschäftigten, sagte eine Sprecherin der
Gesundheitsbehörde. Die Impfverweigerer bekommen damit auch keinen
Lohn mehr und können erst nach einer Impfung an ihren Arbeitsplatz
zurückkehren.