FDP in Sachsen-Anhalt fordert mehr Unterstützung für Vereinssport

03.04.2021 09:26

Magdeburg (dpa/sa) - Die FDP in Sachsen-Anhalt fordert mehr
finanzielle Unterstützung und Wertschätzung für die Sportvereine im
Land. «Die Sportvereine sind der soziale Kitt unserer Gesellschaft»
sagte Andreas Silbersack, der auf Listenplatz zwei für die FDP bei
der Landtagswahl antritt. Der dort gelebte Gemeinsinn und
Zusammenhalt seien in der Pandemie besonders wichtig. Das vom Land
bereitgestellte Hilfsprogramm von 4,5 Millionen Euro sei ein
Lichtstreif an einem sonst finsteren Himmel, sagte Silbersack. Die
Mittel kämen aber zu spät und seien nicht ausreichend.

Innenminister Michael Richter (CDU) hatte den Sportvereinen ein
Hilfsprogramm von rund 4,5 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Das
Innenministerium bereite die Hilfszahlungen derzeit vor. Demnach
sollen die Sportvereine für jedes erwachsene Mitglied eine Pauschale
von 10 Euro bekommen, für jedes Kind im Verein 20 Euro. Damit werde
das Land der besonderen Bedeutung von Kinder- und Jugendsport
Rechnung tragen, sagte Richter. Laut Innen- und Sportministerium
haben Sachsen-Anhalts Sportvereine rund 350 000 Mitglieder, davon
sind etwa 100 000 Kinder und Jugendliche.