Landkreise wollen weniger zu Ostern weniger Besucher am Dümmer

30.03.2021 16:24

Vechta/Diepholz (dpa/lni) - Die beiden Landkreise Vechta und Diepholz
wollen zu Ostern aus Infektionsschutzgründen die Zahl der Tagesgäste
am Dümmer reduzieren. Daher würden die Parkmöglichkeiten an
Niedersachsens zweitgrößtem Binnensee eingeschränkt, teilten die
Landkreise in einer gemeinsamen Pressemitteilung am Dienstag mit. Der
Dümmer solle an den Ostertagen ausschließlich der Naherholung dienen,

also nur von Menschen aus der Region besucht werden. Es sei
notwendig, die Besucherströme zu reduzieren, um die Abstandsregeln
einhalten zu können. An den Dümmer grenzen die Kreise Vechta,
Diepholz und ein kurzes Stück des Landkreises Osnabrück.

Hintergrund ist die Entwicklung der Infektionszahlen. Diese gäben in
beiden Kreishäusern Anlass zur Sorge. «Vor dem Hintergrund der
gefassten Beschlüsse des Bundes und der Länder, sollte zu Ostern von
touristischen Ausflügen über größere Distanzen Abstand genommen
werden», hieß es.