Vorerst keine Einschränkungen beim Sport-Training in Bayern geplant

15.10.2020 15:27

München (dpa/lby) - In bayerischen Regionen mit hohen Corona-Zahlen
wird es vorerst keine neuen Einschränkungen beim Trainingsbetrieb von
Sportvereinen geben. Man behalte das Thema aber im Blick, sagte
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Donnerstag nach einer
Sitzung des Kabinetts in München.

Nachdem während des Lockdowns und noch Wochen danach Trainings und
Wettkämpfe im Freistaat verboten waren, können die Amateurvereine
inzwischen wieder unter Vorsichts- und Hygieneregeln trainieren.

Zuschauer müssen sich indes darauf einstellen, dass sie in Gebieten,
die den Frühwarnwert von 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in
sieben Tagen überschritten haben, eine Maske tragen müssen.