Gera hält trotz gestiegener Corona-Zahlen an Herbstvolksfest fest

15.10.2020 14:50

Gera (dpa/th) - Trotz gestiegener Corona-Fallzahlen hält die Stadt
Gera an ihrem geplanten Herbstvolksfest fest. Es werde aber auf dem
gesamten Festgelände am Hofwiesenpark eine Mund-Nase-Bedeckung
getragen werden müssen, teilte die Stadt am Donnerstag mit.
Spirituosen werden nicht verkauft. Zudem solle die Zahl der Besucher,
die auf das Gelände dürfen, beschränkt werden. Wie viele Menschen
sich dort gleichzeitig aufhalten dürfen, wurde nicht mitgeteilt. Das
Fest soll am Samstag beginnen und ist bis 1. November geplant.

Aktuell gibt es in Gera 48 aktive Corona-Fälle. Mit einer Inzidenz
von 35,4 Neuerkrankungen je 100 000 Einwohner innerhalb der letzten
sieben Tage ist die Stadt neben dem Eichsfeld und dem Landkreis
Sömmerda einer der Hotspots der Corona-Pandemie in Thüringen. Laut
Corona-Eindämmungsverordnung müssen eine Kommune oder ein Landkreis
besondere Maßnahmen ergreifen, wenn die Inzidenz den Wert von 35
übersteigt.