Bibelschule im Kreis Lippe geschlossen - 60 Schüler infiziert

13.10.2020 15:12

Lemgo (dpa/lnw) - In einer Bibelschule mit angeschlossenem Internat
in Lemgo im Kreis Lippe hat sich mehr als die Hälfte der Schüler mit
dem Coronavirus infiziert. Nach Angaben einer Sprecherin des Kreises
von Dienstag seien 60 von 117 Getesteten positiv. Der Schulbetrieb
ruhe, der Großteil der Schüler aus dem Internet sei abgereist. Die
Nachverfolgung von Kontaktpersonen durch das Gesundheitsamt sei noch
nicht abgeschlossen. Nach Angaben der Schule waren die ersten beiden
Fälle am 6. Oktober bekannt geworden.

Die Schule bietet einen dreijährigen Ausbildungsgang für Schüler aus

ganz Deutschland. Sie bildet die Schüler für die Arbeit mit
evangelikalen Christen in Gemeinden und der Mission aus.