Landkreis Eichsfeld verschärft Corona-Regeln

12.10.2020 13:48

Heiligenstadt (dpa/th) - Nach einem Anstieg der festgestellten
Neuinfektionen gelten im Landkreis Eichsfeld seit Montag schärfere
Corona-Regeln. Demnach sind ab sofort alle öffentlichen und privaten
Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 30 Personen und
unter freiem Himmel mit mehr als 50 Personen untersagt. Wie das
Landratsamt am Montag weiter mitteilte, dürfen sich an Feiern in
Wohnungen nicht mehr als 15 Menschen beteiligen.

Die entsprechenden Regeln sollen vorerst bis Ende des Monats gelten.
Bis dahin müssen Veranstaltungen ab 16 Personen zwei Tage vor Beginn
beim Gesundheitsamt angezeigt werden. Im Eichsfeld hatten sich
zuletzt 36 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Besonders viele
Neuinfektionen habe es in Uder (14) und Heiligenstadt (6) gegeben.
Mehr als 300 Menschen seien im Eichfeld derzeit in Quarantäne. Stand
Montagmorgen habe es keine Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden
gegeben.

Auch im Kreis Gotha hatte eine Familienfeier für ein Anstieg der
Erkrankungen gesorgt. Über das Wochenende habe sich die Zahl der
bestätigten Covid-19-Erkrankungen um 15 auf 26 erhöht, teilte das
Landratsamt am Montag mit. Davon seien zehn Fälle auf eine
Familienfeier am vorvergangenen Wochenende zurückführen. Eine Klasse
der Helene-Lange-Regelschule in Friedrichroda musste in Quarantäne
eine weitere zurück ins Homeschooling, hieß es.

Im Ilm-Kreis wurden über das Wochenende sechs neue Fälle amtlich. Die
Stadt Erfurt meldete am Montag acht Neuinfektionen mehr als am
Vortag.