Infizierter Lehrer - Quarantäne an Magdeburger Gymnasium

09.07.2020 18:24

Magdeburg (dpa/sa) - An einem Magdeburger Gymnasium ist ein Lehrer
positiv auf das Coronavirus getestet worden. In der Folge wurde für
rund 100 Schülerinnen und Schüler sowie zehn Lehrkräfte und
Sekretärinnen eine Quarantäne verhängt, wie die Landeshauptstadt
Magdeburg am Donnerstag mitteilte. Der Lehrer sei zu Wochenbeginn
noch in der Schule tätig gewesen. Er habe enge Kontakte zu acht
Lehrkräften und zwei Personen im Sekretariat gehabt. Sie müssten nun
zehn Tage zu Hause bleiben. Derselbe Zeitraum gelte auch für die rund
100 Kinder und Jugendlichen, die der Lehrer in diversen Klassen
unterrichtet habe. Die Quarantäneanordnung gelte bis zum 17. Juli.

Die Sommerferien beginnen in Sachsen-Anhalt am 16. Juli. Der
Magdeburger Amtsarzt Eike Hennig wies darauf hin, dass das
Gesundheitsamt im Einzelfall die Quarantäne verkürzen kann.