Neues Modell: Sensenechse im Dino-Park Münchehagen aufgestellt

06.07.2020 14:03

Rehburg-Loccum (dpa/lni) - Im Dinosaurier-Park Münchehagen ist ein
neues Modell eines urzeitlichen Riesen aufgestellt werden. Der neun
Meter lange Therizinosaurus besaß an jeder Hand drei gigantische
Krallen, die so scharf wie Säbel waren. Forscher gaben dem
prähistorischen Pflanzenfresser deshalb auch den Namen Sensenechse,
wie der Freizeitpark in Rehburg-Loccum am Montag mitteilte. Der Kopf
der Sensenechse ragte sechs Meter in die Höhe.

Präsentiert wird zudem ein echtes 85 Millionen Jahre altes Gelege mit
fossilen Eiern des Therizinosaurus. Im Zentrum des
Dinosaurier-Freilichtmuseums in der Nähe des Steinhuder Meeres
befinden sich rund 300 versteinerte Saurierspuren - zudem sind etwa
230 Modelle der urzeitlichen Tiere zu sehen.

Der Park war wegen der Coronavirus-Pandemie verspätet in die Saison
gestartet. Seit der Öffnung Anfang Mai seien die Besucherzahlen sehr
gut, sagte der wissenschaftliche Leiter Nils Knötschke: «Wir sind
sehr glücklich darüber.» Wegen des großen Andrangs müssten sich d
ie
Gäste an manchen Tagen auf Wartezeiten von etwa einer halben Stunde
einstellen. Im Hauptgebäude und Restaurant gibt es eine Maskenpflicht
- zum Hygienekonzept gehören zudem Abstandsmarkierungen und
Desinfektionsmittelspender.