Auch Spielbetrieb in japanischer Fußball-Liga läuft wieder

04.07.2020 14:38

Tokio (dpa) - Japans Fußball-Liga hat nach einer viermonatigen
Corona-Pause ihren ersten Spieltag absolviert. Bei den neun
Begegnungen der J-League waren am Samstag keine Zuschauer in den
Stadien zugelassen. Den bislang einzigen Spieltag der neuen Saison
hatten die 18 Mannschaften im Februar bestritten. Beim Neustart
verlor Lukas Podolskis einstiger Club Vissel Kobe mit dem früheren
spanischen Weltmeister Andrés Iniesta 0:3 (0:1) gegen Sanfrecce
Hiroshima.

Noch im Juli könnten möglicherweise schrittweise auch wieder
Zuschauer in den Stadien zugelassen werden, obwohl es zuletzt vor
allem in Tokio wieder steigende Zahlen bei den Neuinfektionen mit dem
Coronavirus gab. Bereits im Juni hatte die Baseball-Liga ihren
Spielbetrieb in Japan wieder aufgenommen. Die Olympischen Spiele in
Tokio waren wegen der Pandemie um ein Jahr auf August 2021 verschoben
worden.