Corona-Fall bei MAN in Oberhausen: 137 Beschäftigte negativ getestet

03.07.2020 22:12

Oberhausen (dpa/lnw) - Nach einem Coronavirus-Fall im Werk des
Unternehmens MAN in Oberhausen haben die Tests bei 137 weiteren
Beschäftigten durchweg negative Ergebnisse erbracht. Das teilte die
Stadt am Freitagabend mit. Ein Laborergebnis stehe noch aus. Ein
Mitarbeiter der Firma MAN Energy Solutions SE war am 30. Juni positiv
auf Sars-CoV-2 getestet worden. Der Mann, der nicht in Oberhausen
wohnt, befand sich bereits seit einer Woche in Quarantäne, da bei
seiner Tochter zuvor das Virus nachgewiesen worden war. Auf Ersuchen
der Firma seien dann 138 weitere Beschäftigte der Firma am 1. und 2.
Juli getestet worden.