Japanischer Konzertsaal verleiht wegen Corona-Flaute seine Bühne

26.06.2020 03:52

Tokio (dpa) - Mal Musizieren wie ein großer Maestro: Da wegen der
Corona-Pandemie öffentliche Aufführungen und Klavierabende bis auf
Weiteres nicht möglich sind, stellt eine Konzerthalle in Japan ihren
großen Saal samt Bühne und zweier Flügel privaten Nutzern zur
Verfügung. Gegen eine Gebühr von 3000 Yen (25 Euro) für 50 Minuten
können kleine Gruppen von bis zu fünf Musizierenden die Konzerthalle
Asuka in der Präfektur Hyogo bis zu drei Stunden lang für sich
mieten. Einzige Bedingung: Publikum darf in den Saal mit seinen 800
Sitzen nicht hinein. Streich- und Schlaginstrumente dürfen
mitgebracht werden, meldete die Zeitung «Mainichi Shimbun» am
Freitag.

Kaum hatten die Veranstalter das ungewöhnliche Mietangebot
bekanntgegeben, habe es einen Ansturm an Buchungen gegeben, wie die
Tageszeitung weiter berichtete. Die Aktion gelte jede Woche von
Freitag bis Sonntag und solle noch bis Mitte Juli laufen, hieß es.