Polizei: Lage an Göttinger Quarantäne-Gebäude über Nacht ruhig

21.06.2020 09:58

Göttingen (dpa) - Nach Angriffen auf Polizisten am Samstag hat sich
die Lage an einem wegen Corona unter Quarantäne stehenden
Gebäudekomplex in Göttingen wieder beruhigt. «Die Nacht war ruhig»,

sagte eine Polizeisprecherin am Sonntagmorgen. Über die aktuelle
Situation will die Polizei gemeinsam mit der Stadt Göttingen am
Mittag (14.00 Uhr) auf einer Pressekonferenz informieren.

Am Samstag hatte die Gruppe «Basisdemokratische Linke» in der Nähe
des Wohnkomplexes demonstriert. Sie kritisierte das «repressive»
Vorgehen der Polizei; die Bewohner hätten in dem eingezäunten
Hochhaus zudem keine Chance, untereinander Abstand zu halten. Bei
Würfen mit Gegenständen wurden nach Polizeiangaben mehrere Beamte
verletzt. Bewohner hätten am Samstag auch versucht, die von der Stadt
aufgestellten Zäune zu überwinden.

Die Verwaltung hatte zuvor die rund 700 Bewohner unter Quarantäne
gestellt. Seit Donnerstag waren bei knapp 120 Menschen Infektionen
mit dem neuartigen Coronavirus festgestellt worden. In dem
Gebäudekomplex leben nach Angaben der Stadt mehr als 200 Kinder und
Jugendliche in prekären Wohnverhältnissen.