Elf weitere Menschen in Rheinland-Pfalz mit Coronavirus infiziert

20.06.2020 12:22

Mainz (dpa/lrs) - In Rheinland-Pfalz ist die Zahl der nachweislich
mit dem Coronavirus infizierten Menschen am Samstag um 11 auf 6899
Fälle gestiegen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der
Krankheit Covid-19 blieb unverändert bei 234 (Stand 11.00 Uhr), wie
das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte. Aktuell seien 158
Menschen im Bundesland mit dem Erreger infiziert.

Die meisten Neuinfektionen gab es in Zweibrücken mit zwölf
nachgewiesenen Sars-CoV-2-Fällen pro 100 000 Einwohner in den
vergangenen sieben Tagen, in Speyer waren es auf dieser Basis acht
und in Frankenthal sechs Fälle. Alle weiteren Städte und Landkreise
haben maximal fünf Neuinfektionen je 100 000 Einwohner. In 14 der 36
Kreise und kreisfreien Städte gab es in den vergangenen sieben Tagen
keine Neuinfektion. 6507 der Menschen, bei denen eine Infektion mit
dem Virus nachgewiesen wurde, sind inzwischen wieder genesen.