Chinesisches Paar spendet Geld für Virus-Forschung in Rom

19.06.2020 13:45

Rom (dpa) - Zwei chinesische Touristen, die in Italien die ersten
beiden bekannten Corona-Patienten waren, haben einem
Forschungsinstitut in Rom 40 000 Dollar (knapp 36 000 Euro)
gespendet. Das Paar aus Wuhan, dem Epizentrum der Krise in China,
habe das Geld für Studien zu dem Virus gegeben, teilte das Istituto
Spallanzani am Freitag auf Twitter mit.

Die beiden Eheleute waren Ende Januar in einem Hotel in Rom, als sie
an Covid-19 erkrankten. Beide wurden dann wochenlang in dem Institut
behandelt, bevor sie im März entlassen werden konnten. Nach
Bekanntwerden des Falls stoppte Italien alle Flüge von und nach China
und rief den Notstand aus. Erst Ende Februar wurden dann weitere
Ansteckungsherde in Norditalien bekannt, die dann zu dem großen
Ausbruch mit mehr als 34 000 Toten führten.