Ministerium: Viele Thüringer mit Krebsdiagnose konfrontiert

03.02.2020 17:10

Erfurt (dpa/th) - In Thüringen ist die Zahl der von Krebs betroffenen
Menschen laut Gesundheitsministerium nach wie vor hoch. So leben nach
aktuellen Daten des Gemeinsamen Krebsregisters derzeit etwa 70 500
Menschen im Freistaat, bei denen in den vergangenen zehn Jahren diese
Diagnose gestellt wurde. Wie das Ministerium am Montag weiter
mitteilte, sind das rund 3,3 Prozent der Thüringer Bevölkerung.

Aufgrund des demografischen Wandels werde dieser Anteil künftig noch
weiter steigen. Bei Frauen ist die mit Abstand häufigste
Krebserkrankung Brustkrebs und bei Männern Prostatakrebs. Am Dienstag
(4. Februar) ist Weltkrebstag.