Boehringer-Managerin für Änderungen im Gesundheitssystem

14.04.2019 04:10

Ingelheim (dpa) - Angesichts des Trends zu immer individuelleren
Therapien in der Medizin hält die neue Boehringer-Deutschlandchefin
Änderungen im Gesundheitssystem für nötig. «Im Moment steht der Pre
is
eines Arzneimittels im Zentrum», sagte Sabine Nikolaus der Deutschen
Presse-Agentur in Mainz. Ganz häufig sei der aber sehr entkoppelt vom
eigentlichen Nutzen. «Wenn Sie mit einem Medikament die Einweisung in
ein Krankenhaus hinauszögern oder einen Mensch länger gesund halten
können, dann ist das ein Wert an sich, der momentan noch recht wenig
berücksichtigt wird», sagte Nikolaus.

Sie rede bewusst nicht vom Preis eines Arzneimittels, sondern vom
Wert eines Arzneimittels, sagte Nikolaus, die seit Jahresanfang
Nachfolgerin des langjährigen Boehringer-Landesleiters Stefan Rinn
ist. «Wir brauchen eher volkswirtschaftlich integrativere
Betrachtungen von Arzneimittel-Therapien.»

An diesem Mittwoch (17.4.) stellt Boehringer Ingelheim auf einer
Pressekonferenz die Bilanz 2018 vor.