Erneut mehr Einsätze der Luftrettung

05.02.2019 11:40

Erfurt (dpa/th) - Die in Thüringen stationierten Hubschrauber der DRF
Luftrettung sind im vergangenen Jahr erneut mehr Einsätze geflogen
als im Vorjahr. Von Bad Berka (Kreis Weimarer Land), Suhl und
Nordhausen aus seien die Maschinen insgesamt zu 3813 Einsätzen
aufgestiegen, teilte die Pressestelle des Unternehmens am Dienstag
mit. Im Jahr zuvor waren es 3701 Flüge.

Der Tag und Nacht einsatzbereite Helikopter «Christoph Thüringen»
absolvierte den Angaben zufolge 363 Nachteinsätze, nachdem es im Jahr
2017 insgesamt 387 waren. Die DRF Luftrettung setzt nach eigenen
Angaben bundesweit an 29 Stationen Hubschrauber für die schnelle
Notfallrettung und für dringende Transporte von Intensivpatienten
zwischen Kliniken ein. Zehn der Stationen sind rund um die Uhr
einsatzbereit.