Zahl der Organspenden in Hessen zurückgegangen

11.01.2019 11:09

Frankfurt/Mainz (dpa/lhe) - Erstmals seit 2010 ist die Zahl der
Organspender nach Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation
(DSO) bundesweit wieder deutlich gestiegen. In Hessen dagegen war
2018 mit 62 Organspendern ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Im
Jahr 2017 hatte die Zahl der Organspender noch 65 Menschen betragen.
Die Zahl der gespendeten Organe ging damit von 239 auf 216 zurück.
Allerdings gab es einen Anstieg der Organtransplantationen von 131 im
Jahr 2017 auf 140 im vergangenen Jahr, teilte die DSO am Freitag in
Frankfurt mit.