Apothekerkammer: Es fehlt an Grippe-Impfstoff im Saarland

09.01.2019 04:30

Saarbrücken (dpa/lrs) - Trotz Importen aus dem Ausland ist im
Saarland nach Einschätzung der Apothekerkammer kein Grippe-Impfstoff
mehr verfügbar. Eine genaue Zahl der importierten Impfdosen sei nicht
bekannt, sagte ein Sprecher des Saar-Gesundheitsministeriums in
Saarbrücken. Die Apothekerkammer im Land sprach von Lieferungen aus
Polen und Frankreich, wobei es sich nur um sehr kleine Mengen
gehandelt habe.

Mit einer sogenannten Engpasserklärung im November 2018 hatte das
Bundesgesundheitsministerium den Ländern solche Importe ermöglicht.
Der Ministeriumssprecher sieht eine langfristige Lösung des Problems
bei der Beschaffung von Impfstoff auf EU-Ebene. Die saarländische
Landesregierung nehme die Influenzasituation sehr ernst. Der Sprecher
kündigte eine enge Zusammenarbeit mit der Krankenhausgesellschaft,
der Kassenärztliche Vereinigung und der Apothekerkammer an.