Tatverdächtiger nach Attacke auf 48-Jährigen in U-Haft

02.12.2018 11:44

Hannover (dpa/lni) - Nach einer Attacke auf einen 48-Jährigen im
Hauptbahnhof Hannover sitzt der 53-jährige Tatverdächtige in
Untersuchungshaft. «Die Staatsanwaltschaft Hannover wird nun
ermitteln, ob es sich bei der Tat um schwere Körperverletzung oder
ein versuchtes Tötungsdelikt handelt», sagte ein Sprecher der Polizei
am Sonntag. Der mutmaßliche Täter soll am Freitag einen 48-jährigen
Mann mit einem Stich schwer verletzt haben, nachdem die
beiden Obdachlosen sich gestritten haben.

Der 53 Jahre alte Mann flüchtete nach dem Angriff, konnte aber kurz
darauf auf dem Bahnhofsvorplatz festgenommen werden. Am Samstag wurde
der Tatverdächtige laut Polizei auf Antrag der Staatsanwaltschaft
Hannover einem Haftrichter vorgeführt, der ihn in U-Haft schickte.

Das Opfer kam nach der Attacke in eine Klinik. Nach einer Operation
am Samstag sei der Gesundheitszustand des 48-Jährigen stabil. Ob
Täter und Opfer sich kannten war auch am Sonntag noch unklar. Auch
womit der 53-Jährige zustach, stand noch nicht fest.