Ambulante Zusatzversicherung: Privatpatient beim Arzt

Große Tarifvielfalt: Information und Beratung vor dem Abschluss wichtig

Ambulante Zusatzversicherungen sorgen dafür, dass gesetzlich Versicherte beim niedergelassenen Arzt als Privatpatient behandelt werden. Viele private Krankenversicherungen bieten ambulante Zusatzversicherungen an. Die Leistungen der ambulanten Zusatzversicherungen variieren von Anbieter zu Anbieter. Information und persönliche Beratung sind deshalb vor dem Abschluss unverzichtbar.

Die Tarife der privaten ambulanten Zusatzversicherungen ergänzen die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Bei den Sehhilfen finanzieren viele Anbieter neben Brillen und Kontaktlinsen auch Augenlaser-Operationen. Psychotherapeutische Behandlungen, Kinderwunschbehandlungen und Reha-Maßnahmen sind ebenfalls bei manchen Anbietern inbegriffen. Auch im Bereich der Naturheilverfahren sind ergänzende Versicherungen möglich.

Wer auf seine eigene Gesundheit Wert legt, kann sich bei vielen privaten Krankenversicherungen im Rahmen der ambulanten Zusatzversicherung Präventionsmaßnahmen finanzieren lassen. Das Angebot umfasst dann Sportkurse, Ernährungskurse und -beratungen, Rückenschulen und Raucherentwöhnungsprogramme. 

Bei vielen privaten Krankenversicherungen sind in der ambulanten Zusatzversicherung Leistungen enthalten, die auf den ersten Blick nicht dem ambulanten Bereich zugeordnet werden. Dazu zählen die gesundheitliche Absicherung bei Auslandsaufenthalten inklusive Rücktransport aus dem Ausland. 

Viel verschiedene Tarifvarianten
Die meisten privaten Krankenversicherungen bieten ihre ambulanten Zusatzversicherungen in zwei oder drei verschiedenen Tarifvarianten an. Bei einigen Versicherungen kann man die ambulante Zusatzversicherung nach dem Baukastenprinzip zusammenstellen. So kann der Versicherte selbst wählen, wie hoch der zusätzliche Schutz sein und welche Leistungen inbegriffen sein sollen. Bei vielen Anbietern sind zahnärztliche Behandlungen oder Auslandsreisekrankenversicherungen als Ergänzungstarif hinzubuchbar.

Wichtig vor dem Vertragsabschluß
Bevor eine private Krankenversicherung einen Vertrag abschließt, wird sie sich genau über den Gesundheitszustand des Antragstellers informieren. Man sollte bei der Beantwortung dieser Gesundheitsfragen immer ehrlich sein und auch nichts verschweigen. Denn mit der Unterschrift unter den Vertrag entbindet man in aller Regel die behandelnden Ärzte für die Vergangenheit und die Zukunft gegenüber dem Krankenversicherer von ihrer Schweigepflicht.

Vor dem Abschluss einer ambulanten Zusatzversicherung sollte sich Interessenten umfassend informieren und persönlich beraten lassen.