Landwirtschaftliche Krankenkasse - LKK

Ausführliche Informationen zu Krankenkasse und Leistungen

Kurzporträt der Landwirtschaftliche Krankenkasse - LKK

Die Landwirtschaftliche Krankenkasse (LKK) ist Teil der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG). Mit rund 627000 Versicherten gehört sie zu den 25 größten gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland. Für landwirtschaftliche Unternehmer ist die Mitgliedschaft in der Landwirtschaftlichen Krankenkasse ab einer bestimmten Mindestbetriebsgröße verpflichtend. Landwirtschaftliche Unternehmer, deren Betriebe diese Größe unterschreiten, können der LKK freiwillig beitreten. Auch Selbstständige sind in der LKK versicherungspflichtig.

Landwirtschaftliche Unternehmer und mitarbeitende Familienangehörige sind in der Landwirtschaftlichen Krankenkasse versicherungspflichtig. Eine Befreiung ist in bestimmten Fällen möglich.

Die Höhe des Beitragssatzes wird anhand des Flächenwertes eines Betriebes bemessen: Es gibt insgesamt 20 Beitragsklassen. Der niedrigste Beitragssatz liegt in Beitragsklasse eins bei um die 90 Euro, der höchste Beitragssatz in Beitragsklasse 20 beträgt rund 600 Euro (Stand: 2017). Für Studenten gibt es einen eigenen Beitragssatz. Ehegatten, Lebenspartner, Kinder und sonstige Angehörige sind im Rahmen einer Familienversicherung abgesichert. Ab dem 15. Lebensjahr sind Familienangehörige versicherungspflichtig, wenn sie mehr als 20 Stunden im Familienbetrieb mitarbeiten oder Einnahmen in Höhe von mehr als 450 Euro erwirtschaften.

Die Landwirtschaftliche Sozialversicherung wurde in den 1970er Jahren gegründet. Viele Landwirte hatten zuvor einen schlechten Gesundheitszustand, da eine freiwillige Absicherung wirtschaftlich für sie nicht möglich war. Mit der Einführung der Landwirtschaftlichen Sozialversicherung wurde ein Krankenversicherungsschutz für alle Landwirte sichergestellt. Ein Betrieb gilt als landwirtschaftlich, wenn Bodenbewirtschaftung durch planmäßige Aufzucht von Bodengewächsen betrieben wird: Betriebe der reinen Viehzucht fallen nicht unter diese Definition.

Adresse

Landwirtschaftliche Krankenkasse - LKK
Weißensteinstraße 70 - 72
34131 Kassel
Tel: 0561 7850
Fax: +49561785219009
E-Mail: KK-Leistung@svlfg.de

Zahl der Versicherten: 626900 ( 01.07.2018 )

Mitgliedschaft bundesweit möglich.

Service und Beratung der Landwirtschaftliche Krankenkasse - LKK

Kundentelefon: 0561 7850
Website: https://www.svlfg.de

Leistungsspektrum
  • Recht auf zweite ärztliche Meinung
  • Medizinische Hotline / Ärztehotline an 7 Tagen pro Woche
  • Unterstützung bei Behandlungsfehlern
Hinweise zum Leistungsumfang
Die ärztliche Zweitmeinung kann bei einer onkologischen Indikation eingeholt werden. Eine Verdachtsdiagnose ist hier nicht ausreichend. Auch bei einer Wirbelsäulen-OP kann ein zweiter Arzt konsultiert werden. Telemedizinische Hotline: Die telemedizinische Hotline steht nur herzkranken Versicherten zur Verfügung.
Erläuterungen der Landwirtschaftliche Krankenkasse - LKK

Telemedizinische Hotline für Herzkranke: Die LKK übernimmt die Kosten für die telemedizinische Betreuung von chronisch und akut herzkranken Versicherten durch die SHL Telemedizin GmbH. Die Ärzte und Pflegekräfte des Zentrums stehen Patienten rund um die Uhr zur Verfügung. 

Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD): Versicherte können sich zu Arzneimittelfestbeträgen, Zuzahlungsverordnungen und Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) kundig machen. 

Vorteile und Freiheiten bei Behandlung und Krankenpflege

Leistungsspektrum
  • Haushaltshilfe bei ambulanter Behandlung möglich
  • Haushaltshilfe auch ohne Kind unter zwölf Jahren
Hinweise zum Leistungsumfang
Haushaltshilfe wird geleistet, wenn die Weiterführung des landwirtschaftlichen Haushalts auf andere Weise nicht sicherzustellen ist.
Erläuterungen der Landwirtschaftliche Krankenkasse - LKK

DMP: Die LKK bietet das Disease-Management-Programme (DMP) für chronisch Kranke an. Versicherte, die an Diabetes mellitus Typ I oder II, koronaren Herzkrankheiten oder Brustkrebs erkrankt sind, können durch dieses strukturierte Behandlungsprogramm eine Verbesserung der Lebensqualität und eine Verhinderung von Folgeerkrankungen erreichen. Die Versorgung erfolgt auf Basis von regionalen Verträgen mit Leistungserbringern. 

FPZ-Therapie: Versicherte mit Rückenschmerzen können an der FPZ-Therapie teilnehmen. In drei Schritten (Analyse - Aufbauprogramm - weiterführendes Aufbauprogramm) werden der Rücken gestärkt und die Schmerzen im Rücken reduziert. Das Programm kann bei einem nachgewiesenen Bandscheibenvorfall, degenrativen Veränderungen, Wirbelsäulenverletzungen und einigen weiteren Erkrankungen in Anspruch genommen werden. 

Alternative Heilmethoden (ambulant)

Leistungsspektrum
  • Homöopathie
  • Osteopathie
Hinweise zum Leistungsumfang
Die landwirtschaftliche Krankenkasse übernimmt die Behandlungskosten für ärztliche Homöopathie im Rahmen eines Vertrags mit dem Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte. Die Kosten für nicht verschreibungspflichtige homöopathische Arzneimittel werden nicht übernommen.

Osteopathie: Die LKK erstattet 80 Prozent der Kosten und maximal 80 Euro je Sitzung bis 250 Euro im Jahr.

Maximaler Zuschuss zur Osteopathie: 250,00 € / Jahr

Vorsorge beim Arzt

Hinweise zum Leistungsumfang
Die Landwirtschaftliche Krankenkasse übernimmt allgemein empfohlene Schutzimpfungen und Indikationsimpfungen, wenn diese von der Ständigen Impfkommission beim Robert-Koch-Institut empfohlen werden. Die Impfungen finden nur beim Vertragsarzt statt.

Gesundheitsförderung: Bonusprogramme und Gesundheitskurse

Leistungsspektrum
  • Bonusprogramm-Teilnahme für Familienversicherte
  • Bonus als Geldbetrag
  • Zuschuss zu Vorsorgekuren
  • Kostenerstattung für Kurse von Fremdanbietern
  • Eigene Gesundheitskurse
  • Eigene Reiseangebote
Hinweise zum Leistungsumfang
Zuschuss zu Vorsorge-Kuren von täglich 16 Euro, bei chronisch kranken Kleinkindern 25 Euro. Versicherte erhalten 40 Euro Prämie für die Teilnahme an besonderen Versorgungsformen.
Erläuterungen der Landwirtschaftliche Krankenkasse - LKK

Bonusprogramm: Alle Versicherten der LKK können nach Vollendung des 15. Lebensjahres am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilnehmen. Werden Punkte für Kinderuntersuchungen vergeben, so können diese im Punktekonto der Eltern angerechnet werden. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Punkte für Gesundheitsuntersuchungen, für die Wahrnehmung von Vorsorgeterminen und für Schutzimpfungen. Ist die Mindestpunktzahl von 30 erreicht, dann wird die Punktezahl als Geldwert ausgezahlt (ein Punkt ist einen Euro wert). Ab 30 Punkten kann der Bonus ausgezahlt werden, ab 50 Punkten gibt es zehn Zusatzpunkte. 

Wahltarife mit Selbstbehalt und Beitragserstattung der Landwirtschaftliche Krankenkasse - LKK

Leistungsspektrum
  • Hausarzttarif
  • Wahltarife zur integrierten Versorgung
  • Wahltarif mit Selbstbehalt
  • Wahltarif mit Prämie bei Leistungsfreiheit
  • Wahltarif mit Kostenerstattung
Hinweise zum Leistungsumfang
Die Landwirtschaftliche Krankenkasse bietet ihren Versicherten eine hausarztzentrierte Versorgung auf Grundlage von Verträgen mit Hausärzten. Die Teilnahme ist für Versicherte freiwillig.

Zusatzversicherungsangebote der Landwirtschaftliche Krankenkasse - LKK

Leistungsspektrum
  • Zahn
  • Pflegezusatzversicherung
Erläuterungen der Landwirtschaftliche Krankenkasse - LKK

Die LKK bietet ihren Versicherten drei Zusatzversicherungen im Bereich "Pflege":  FörderPflege, PflegePRIVAT Premium und FörderPflege + PflegePRIVAT Premium. Im Rahmen des Zusatztarifs "FörderPflege" erhalten Versicherte staatlich gefördertes Pflegegeld. Ab 10 Euro Eigenbeitrag im Monat erhalten sie einen staatlichen Zuschuss von jährlich 60 Euro. Der Tarif "PflegePRIVAT Premium" bietet Versicherten im Bedarfsfall ein Pflegetagegeld zur Absicherung aller Pflegegrade. Der Kombinationstarif "FörderPflege + PflegePRIVAT Premium" bietet einen umfassenden Pflegeschutz.

Im Bereich der Zahnvorsorge bietet die LKK den Zusatztarif "ZahnPRIVAT" in den Optionen "ZahnPRIVAT Premium", "ZahnPRIVAT Optimal" und "ZahnPRIVAT Komapkt" an.