Soviel verdienen die Chefs der Krankenkassen

Gehälter der Vorstandsvorsitzenden von 72 Krankenkassen gestiegen

Jedes Jahr im März veröffentlichen die Krankenkassen im Bundesanzeiger Angaben über die Höhe der Gehälter ihrer Vorstandsvorsitzenden - dazu sind sie gesetzlich verpflichtet. Das Internetportal Krankenkassen.de hat die Zahlen zu einer übersichtlichen Liste zusammengestellt. Ergebnis: Die Vorstandsvorsitzenden von 72 Krankenkassen verdienten 2011 mehr als im Vorjahr, zehn Kassen zahlten weniger. In die Auswertung wurden die 98 Krankenkassen einbezogen, deren Angaben bisher im Bundesanzeiger veröffentlicht wurden.

Krankenkassen-Fusionen scheinen ein willkommener Anlass zur Aufstockung der Vorstandsgehälter zu sein. Die höchsten Zuwachsraten bei den Einkünften des Vorstandssprechers sind bei Kassen zu beobachten, die im letzten Jahr durch Fusionen gewachsen sind. Das gilt für die IKK classic (+20,6 Prozent), die BKK vor Ort (+11,2 Prozent) wie für die BKK ALP plus (+22,7 Prozent).

Das höchste Einkommen hatte auch im letzten Jahr TK-Vorstand Norbert Klusen mit rund 283.500 Euro. Auf Platz 2 liegt der Vorstandsvorsitzende der DAK-Gesundheit, Herbert Rebscher, mit unverändert rund 241.000 €. Nicht weit davon entfernt liegen die BARMER GEK und die AOK PLUS mit je rund 235.000 Euro.

Angesichts der Milliardenhaushalte der großen Krankenkassen tritt allerdings die Bedeutung der Vorstandsgehälter zurück: Bei knapp acht Millionen Versicherten und einem Haushaltsvolumen von 21,3 Milliarden Euro kostet der Vorstandssprecher der Techniker Krankenkasse jeden Versicherten pro Jahr weniger als 4 Cent. Da ist nicht viel einzusparen.

TOP 10: Bezüge der Krankenkassen-Vorstandsvorsitzenden 2011

KrankenkasseBezüge 2011
insgesamt
Steigerung
gegenüber 2010
Techniker Krankenkasse283.446 €+1,9%
DAK Gesundheit240.934 €+-0,0%
AOK PLUS235.165 €+0,8%
BARMER GEK235.000 €(1)
pronova BKK234.132 €+17,7%
AOK Hessen228.620 €+12,5%
AOK Bayern226.406 €-1,0%
AOK Baden-Württemberg221.000 €-1,5%
KKH-Allianz220.401 €-1,9%
AOK Nordost216.000 €+5,4%


(1) BARMER GEK: Keine Vergleichbarkeit mit 2010 wegen Vorstandswechsel.

Die Gesamtbezüge setzen sich in der Regel aus Grundgehalt und variablen Bestandteilen zusammen. Sind die Werte nur für einen Teil des Jahres im Bundesanzeiger angegeben, wurde das durchschnittliche Vorstandsgehalt auf einen Jahreswert hochgerechnet. Schließlich wird die prozentuale Steigerung oder der Rückgang der Bezüge gegenüber 2010 dargestellt.