Schätzerkreis schlägt einheitlichen Krankenkassen-Beitragssatz vor

Gesundheitsfonds-Rechner zeigt Belastung (PM vom 1.10.2008

Drei Monate vor Start des Gesundheitsfonds wird der Schätzerkreis beim Bundesversicherungsamt den einheitlichen Krankenkassen-Beitragssatz vorschlagen. Die Entscheidung wird am Donnerstagnachmittag veröffentlicht.

Ob die Ausgaben für einzelne Versicherte dadurch steigen oder fallen, können Krankenkassen-Mitglieder wenige Minuten nach Bekanntgabe des Vorschlags nachrechnen. Der Gesundheitsfonds-Rechner auf www.krankenkassen.de zeigt Beitragszahlern in Euro und Cent, was sie die Krankenkasse im nächsten Jahr kosten wird.

Die Einführung des Gesundheitsfonds zum 1. Januar 2009 ist Herzstück der Gesundheitsreform von 2007. Demnach bestimmt die Bundesregierung den einheitlichen Beitragssatz mit einer Rechtsverordnung. Diese muss spätestens am 7. Oktober im Kabinett auf den Weg gebracht werden. Grundlage für die Entscheidung der Bundesregierung sind Expertenvorschläge des Schätzerkreises beim Bundesversicherungsamt. Seit Montag tagen Fachleute des Bundesgesundheitsministeriums, des Bundesversicherungsamtes sowie des Spitzenverbands der Krankenversicherung in Bonn. Die Bundesregierung entscheidet spätestens Ende Oktober.