Was Mitglieder der City BKK bei der Schließung beachten müssen

Krankenkassen.de bietet Wechselservice für Mitglieder der City BKK (PM 10.5.2011)

Kunden der City BKK erhalten in diesen Tagen Post von ihrer Krankenkasse. Zum 1. Juli 2011 wird ihre Krankenkasse aufgrund finanzieller Schwierigkeiten geschlossen. Das hat das Bundesversicherungsamt am 4. Mai 2011 entschieden. Die rund 168.000 Versicherten der City BKK müssen sich eine neue Krankenkasse suchen. Dafür wird den Mitgliedern der City BKK ein besonderes Wahlrecht eingeräumt, das ihnen bis zum 14. Juli Zeit gibt, einer neuen Krankenkasse Ihrer Wahl beizutreten. Darauf macht das Internet-Portal Krankenkassen.de aufmerksam.

Kündigen müssen Versicherte der City BKK ihrer Krankenkasse nicht mehr. Sie erhalten in den kommenden Tagen ein Schreiben der City BKK, das Sie über die Schließung informiert. Zusammen mit dem Mitgliedsantrag müssen Versicherte dieses Schreiben der City BKK bei ihrer neuen Krankenkasse einreichen, um dort ab dem 1. Juli 2011 Mitglied zu werden.

Der Versicherungsschutz bei der neuen Krankenkasse fügt sich nahtlos an den Schließungstermin der City BKK an. Versicherte haben ab dem ersten Tag der Mitgliedschaft in der neuen Krankenkasse Anspruch auf den vollständigen Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung. Krankenkassen dürfen Versicherte der City BKK nicht ablehnen.

Versicherte sollten unbedingt ihr Krankenkassen-Wahlrecht wahrnehmen. Bleibt das Krankenkassen-Wahlrecht ungenutzt, werden pflichtversicherte Krankenkassen-Mitglieder einer neuen Krankenkasse zugewiesen. Daher sollten sich Mitglieder der City BKK zeitnah für eine neue Krankenkasse entscheiden und dabei überlegen, welche gesetzliche Krankenkasse die eigenen Ansprüche am besten erfüllt.

Weitere Informationen: Wechsel-Service für Mitglieder der City BKK