Mitglieder der BKK Gildemeister Seidensticker erhalten 60 Euro Prämie

Steigende Rücklagen der Krankenkassen: Bewegung in der Prämien-Diskussion

Die BKK Gildemeister Seidensticker wird eine Prämie von 60 Euro an ihre Versicherten ausschütten, das teilt das Internetportal Krankenkassen.de mit. Dies ist in dieser Woche bekannt geworden. Die Prämienzahlung gilt zunächst rückwirkend für das Jahr 2011. Nach der erfolgten Zustimmung des Bundesversicherungsamtes steht noch der Beschluss des Verwaltungsrates aus, der allerdings wohl reine Formsache ist.

Bereits im April 2012 hatte sich die BKK Gildemeister Seidensticker in einer Pressemitteilung als eine der 30 wirtschaftlich gesündesten gesetzlichen Krankenkassen bezeichnet und eine Prämienzahlung in Aussicht gestellt. Mit der Prämienzahlung hat die BKK Gildemeister Seidensticker als eine der ersten Krankenkassen der Forderung von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr nachgegeben, einen Teil der Überschüsse an die Versicherten auszuzahlen. Hintergrund des Streits um Prämienzahlungen ist der Überschuss von 11,50 Milliarden Euro, den die gesetzlichen Krankenkassen angespart haben, und nach Ansicht von Daniel Bahr nicht angemessen an die Versicherten weitergeben - sei es durch Prämien oder den Ausbau von Leistungen.

Ohne einzelne Namen zu nennen, hatte Daniel Bahr im April erklärt, dass 30 Krankenkassen Prämien ausschütten könnten. Mit der BKK Gildemeister Seidensticker zahlen derzeit 10 Krankenkassen rückwirkend für das Jahr 2011 eine Prämie an ihre Versicherten. Zwei weitere Krankenkassen wollen ihre Versicherten erstmals für das laufende Jahr mit einer Prämie belohnen. Durch einen erneuten Überschuss von 1,5 Milliarden Euro im 1. Quartal 2012, durch den die Finanzreserven der gesetzlichen Krankenkassen von 10 auf 11,5 Milliarden gewachsen sind, scheint jedoch ein Umdenken bei den Krankenkassen einzusetzen.

Weitere Informationen zur BKK Gildemeister Seidensticker
Diese Krankenkassen zahlen Prämien.