Ausländer in Deutschland: Die richtige Krankenkasse finden

In Deutschland leben: Tipps für die Wahl Ihrer Krankenkasse

Ausländer und EU-Bürger in Deutschland brauchen eine Krankenversicherung. Möglich sind private und gesetzliche Krankenversicherungen. In vielen Fällen müssen Ausländer eine gesetzliche Krankenkasse wählen. In anderen Fällen haben sie nur die Möglichkeit, eine private Krankenversicherung abzuschließen.

Die Aufnahme von Ausländern in eine gesetzliche Krankenkasse ist fast immer vorgeschrieben, wenn Ausländer in Deutschland fest angestellt sind. Bürger anderer EU-Mitgliedsstaaten können sich unter Umständen sogar ohne Arbeitsplatz in Deutschland gesetzlich Krankenversichern. Seit Mai 2011 haben dieses Recht auch Bürger aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, der Slowakei, Slowenien, der Tschechischen Republik und Ungarn.

Wer als EU-Ausländer keine Arbeit in Deutschland hat, kann sich aber nur bei einer gesetzlichen Krankenkasse anmelden, wenn er bereits früher Mitglied in einem System der gesetzlichen Krankenversicherung war. Ansonsten brauchen EU-Ausländer eine private Krankenversicherung. Das ist meistens auch die einzige Möglichkeit für Personen, die nicht aus einem EU-Mitgliedsland kommen, und die keinen Arbeitsplatz in Deutschland haben.

Der Krankenkassen-Wechselservice bietet Ihnen die Online-Anmeldung für viele gesetzliche Krankenkassen an.

Krankenkassen-Wechselservice: Weitere Krankenkassen

So finden Ausländer und EU-Bürger eine geeignete Krankenversicherung in Deutschland: Hier Informationen anfordern oder gleich online die Mitgliedschaft in einer Krankenkasse beantragen.
Zum Krankenkassen-Wechselservice

Rechtzeitig bei der Krankenkasse anmelden

Wenn Ausländer in Deutschland arbeiten, wird ihre Firma sie schon vor Beginn der Beschäftigung nach ihrer Krankenversicherung fragen. Sie können sich bei der Krankenkasse anmelden, sobald sie wissen, wer ihr Arbeitgeber sein wird. Auch Ausländer ohne Arbeit in Deutschland können in vielen Fällen Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung werden. EU-Bürger und andere Ausländer sollten sich deshalb frühzeitig Antragsunterlagen für die Krankenkasse besorgen. Die notwendigen Bestätigungen über die Vorversicherung können nachgereicht werden.