Minister: Schulen starten nach Ferien mit Präsenzunterricht

Hannover (dpa/lni) - Die Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen
starten nach den Ferien mit Präsenzunterricht. Für Kinder und
Jugendliche seien Schulen die sogenannte kritische Infrastruktur und
systemrelevant - für sie müsse der Schulbetrieb auch bei hohen
Infektionszahlen abgesichert werden, sagte Kultusminister Grant
Hendrik Tonne (SPD) in einer am Mittwoch in Hannover verbreiteten
Mitteilung. Zuvor hatten die Kultusminister der Länder über das
weitere Vorgehen in der Pandemie beraten und den Kurs offener Schulen
bestätigt.

Tonne betonte: «Daher ist es notwendig, die Boosterimpfungen für
Lehrkräfte weiter voran zu treiben und die Quarantäneregeln
mindestens für Lehrerinnen und Lehrer mit Drittimpfung, deutlich zu
verkürzen.» Zudem sei man mit dem zur Verfügung stehenden
Instrumentenkasten aus Testungen, Maskenpflichten, umfassenden
Hygienekonzepten und Lüftungsregeln sowie insbesondere der
Impfangebote deutlich besser aufgestellt, als zu Beginn des
vergangenen Jahres. Am Montag beginnt im Bundesland wieder die Schule
nach den Weihnachtsferien.