In 15 der 16 Länder mindestens 60 Prozent der Einwohner geimpft

21.09.2021 12:59

Berlin (dpa) - Bei den Corona-Impfungen in Deutschland haben jetzt in
15 der 16 Bundesländer mindestens 60 Prozent der Einwohner zumindest
eine erste Impfung erhalten. Unter dieser Schwelle liegt nach Daten
des Bundesgesundheitsministeriums von Dienstag nur noch Sachsen mit
57,1 Prozent. Bundesweit haben inzwischen 55,9 Millionen Menschen
oder 67,3 Prozent aller Einwohner mindestens eine Impfung bekommen.
Vollständig mit der meist nötigen zweiten Spritze geimpft sind nun
52,6 Millionen Menschen oder 63,3 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Am Montag wurden laut Robert Koch-Institut (RKI) bundesweit 147 145
Impfdosen verabreicht, darunter waren rund 48 500 Erstimpfungen bei
zuvor noch nicht geimpften Menschen.