Grüne fordern weiteres Corona-Überbrückungsstipendium für Künstle r

20.09.2021 16:52

Schwerin (dpa/mv) - Bündnis 90/Die Grünen haben ein drittes
Corona-Überbrückungsstipendium des Landes für Künstler in
Mecklenburg-Vorpommern gefordert. «Die Corona-Krise ist für den
Kulturbereich noch lange nicht vorbei», erklärte die
Spitzenkandidatin der Grünen für die Landtagswahl in MV, Anne
Shepley, am Montag.

Nach wie vor gebe es für Veranstaltungen erhebliche Beschränkungen.
So reduzierten die Corona-Abstandsregeln die Gästeanzahl pro
Veranstaltung massiv und machten sie oft unwirtschaftlich. Viele
kleinere Veranstalter reduzierten die Zahl der Veranstaltungen, weil
die Umsetzung der Hygienekonzepte sehr aufwändig sei. Auch Bildende
Künstler könnten ihre Werke nicht in vollem Umfang auf Ausstellungen
oder Vernissagen präsentieren.

Das Land hat als Unterstützung bisher zweimal die Möglichkeit von
Überbrückungsstipendien in Höhe von je 2000 Euro gegeben. Mehr als
zwei Millionen Euro wurden ausgezahlt. Dies sei für den Zeitraum von
eineinhalb Jahren nur ein kleiner Zuschuss, meinte Shepley. «Die
letzte Stipendienrunde war vor einem halben Jahr.» Im MV-Fonds Kultur
seien noch Gelder vorhanden.