Alte Oper ab November wieder mit voller Saalbelegung

20.09.2021 10:45

Frankfurt/Main (dpa) - Endlich wieder «volles Haus»: Von November an

kehrt die Alte Oper Frankfurt zum Konzertbetrieb mit voller
Saalbelegung zurück. Dabei werde für Besucherinnen und Besucher die
3G-Regel gelten, wonach ausschließlich Geimpfte, Genesene oder
Getestete Zugang erhalten, hieß es am Montag. «Wir freuen uns, mit
der erhöhten Zahl der Tickets nun den Menschen die Möglichkeit zu
bieten, auch Karten für jene Veranstaltungen zu erwerben, die durch
die limitierte Schachbrett-Belegung bereits ausverkauft waren», sagte
Intendant Markus Fein. Künstlern und Orchestern könne mit der vollen
Öffnung wieder eine «echte Perspektive» geboten werden. Die ersten
Konzerte der Saison hätten gezeigt, dass die Impfquote der
Besucherinnen und Besucher der Veranstaltungen in der Alten Oper mit
rund 90 Prozent deutlich höher sei als die der Gesamtbevölkerung.