«High Tech vom Dorf»: Kanzlerin besucht Firma Laseroptik

17.09.2021 12:47

Garbsen (dpa/lni) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am
Freitag das Familienunternehmen Laseroptik in Garbsen bei Hannover
besucht. Die promovierte Physikerin ließ sich bei ihrem Rundgang
viele Details erklären. Es sei ein sehr gutes Gefühl, dass
Deutschland in der Welt oben mitspiele, sagte Merkel anschließend.
Die 1984 gegründete Firma stellt Beschichtungen und Spiegel für alle
Arten von Laser her - etwa für die Industrie, Medizin, Raumfahrt und
Wissenschaft. «Wir sind eine High-Tech-Firma vom Dorf und genießen
Weltruf», sagte Geschäftsführer Wolfgang Ebert.

Von der Ausrichtung der Firma mit eigener Kita zeigte sich die
Regierungschefin beeindruckt: «Das ist gelebte soziale
Marktwirtschaft.» Schule und duale Ausbildung in Deutschland müssten
aber mit den technologischen Entwicklungen Schritt halten, betonte
die Kanzlerin. «Die Welt schläft nicht.» Merkel sprach nach ihrem
Rundgang auch mit Beschäftigten von Laseroptik.

Nächste Station für die Kanzlerin in der Region Hannover war das
Pharmaunternehmen MSD Sharp & Dohme, das in Burgwedel einen Impfstoff
gegen das Zaire-Ebolavirus herstellt.