BVB stößt Kapitalerhöhung an - Geld auch für Spieler und Schulden

16.09.2021 13:01

Dortmund (dpa) - Mit einer Kapitalerhöhung will sich der
Fußballverein Borussia Dortmund (BVB) frisches Geld besorgen. Geplant
sei die Ausgabe von knapp 18,4 Millionen neuen Stammaktien, teilte
das Unternehmen am Donnerstag mit. Mit dem Bruttoerlös von etwa 86,5
Millionen Euro will das Management Schulden begleichen und Verluste
aus der Pandemie kompensieren. Auch Investitionen in neue Spieler
seien denkbar. Die neuen Aktien sollen bisherigen Aktionären
angeboten werden. Als Angebotszeitraum nannte das Management den 20.
September bis einschließlich 4. Oktober.