Hessen führt ab Donnerstag Corona-2G-Optionsmodell ein

15.09.2021 17:30

Wiesbaden (dpa/lhe) - Hessen führt ein Corona-2G-Optionsmodell ein.
Die ab diesem Donnerstag geltende neue Corona-Verordnung der
Landesregierung gibt Veranstaltern und privaten Betreibern damit die
Möglichkeit, nur geimpfte und genesene Menschen in ihre Läden zu
lassen. Für Besucher gelten dann in den teilnehmenden Restaurants,
Cafés, Kinos und Friseursalons keine Maskenpflicht und keine
Abstandsregeln. Bei dem freiwilligen Corona-2G-Optionsmodell fällt
auch die sonst geltende Beschränkung für die Zahl Gäste in
Innenräumen für Geimpfte und Genesene weg. Kinder und Jugendliche bis
zwölf Jahre können an 2G-Angeboten und -veranstaltungen auch ohne
Impfung teilnehmen.