Zahl der Corona-Neuinfektionen in Sachsen sinkt weiter

15.09.2021 10:39

Dresden (dpa/sn) - Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Sachsen
weiter gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Sieben-Tage-
Inzidenz am Mittwoch mit 36,8 an. Am Dienstag lag sie bei 40,1, am
Montag bei 43,6. Der Wert gibt an, wie viele neue Infektionen es je
100 000 Einwohner binnen einer Woche gibt. Bundesweit lag die
Inzidenz am Mittwoch bei 77,9 (Dienstag: 81,1.)

Die höchsten Ansteckungsraten haben in Sachsen derzeit die Stadt
Dresden mit 53,9 und der Erzgebirgskreis mit 49,7. Die geringsten
Werte verzeichnen die Landkreise Görlitz (17,6) und Leipzig (18,2).
Binnen eines Tages registrierte das RKI einen neuen Todesfall und 402
Neuinfektionen.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Freistaat
nachweislich 292 809 Menschen mit dem Virus infiziert. 10 186 Frauen
und Männer starben an oder mit einer Covid-19-Erkrankung.