Schule verstößt bei Einschulungsfeier gegen Corona-Regeln

10.09.2021 17:08

Edewecht (dpa/lni) - Verstöße gegen Corona-Regeln bei der
Einschulungsfeier einer Grundschule in Edewecht im Kreis Ammerland
haben zur Verbreitung des Coronavirus geführt. Wie der Landkreis am
Freitag mitteilte, gebe es ein unüberschaubares Infektionsgeschehen.
Das Gesundheitsamt überprüft demnach 154 Kontaktpersonen. Die Zahl
werde weiter steigen, hieß es. Zahlreiche Menschen müssten in
Quarantäne.

«Dass an der Grundschule Edewecht eine Einschulungsfeier für alle
Klassen und darüber hinaus noch ohne Einhaltung von Masken- und
Abstandspflicht stattgefunden hat, ist ein massiver Verstoß gegen die
Corona-Verordnung», sagte Landrat Jörg Bensberg (parteilos) laut
Mitteilung. Demnach war die Feier laut Aussage der Schule ein
kunterbuntes Geschehen, die Kontakte ließen sich kaum eingrenzen.

Wie viele Corona-Fälle nach der Feier bekannt geworden sind, teilte
die Sprecherin des Landkreises nicht mit. Zudem blieb unklar, ob die
Schulleitung mit Konsequenzen rechnen muss. Die Pressestelle des
Landkreises Ammerland war am Freitagnachmittag zunächst nicht
erreichbar.