Corona-Ausbreitung diese Woche abgeschwächt

10.09.2021 15:12

Mainz (dpa/lrs) - Die Ausbreitung der Corona-Pandemie in
Rheinland-Pfalz hat sich diese Woche etwas abgeschwächt, die
Einweisung von Covid-Patienten ins Krankenhaus aber leicht
zugenommen. Die Gesundheitsämter meldeten am Freitag 617 neue
Infektionen, wie das Landesuntersuchungsamt mitteilte. Die
Sieben-Tage-Inzidenz sank von 101,1 auf 99,6. Zuletzt lag dieser Wert
am vergangenen Samstag unter 100. Die so genannte
Hospitalisierungsinzidenz - die Krankenhausfälle pro 100 000
Einwohner innerhalb von sieben Tagen - stieg von 2,3 auf 2,4.

Aktuell sind in Rheinland-Pfalz 11 286 Menschen nachweislich mit dem
Virus Sars-CoV-2 infiziert (Stand 14.10 Uhr). Seit Beginn der
Pandemie im Februar 2020 starben 3945 Covid-19-Patienten in
Rheinland-Pfalz - unverändert im Vergleich zum Vortag.

Die höchste Inzidenz von Infektionen gab es am Donnerstag in Neustadt
an der Weinstraße mit 232,8 Infektionen auf 100 000 Einwohner
innerhalb von sieben Tagen. Danach folgen der Kreis Ahrweiler
(217,5), Ludwigshafen (170,1) und Worms (149,6). Am niedrigsten ist
die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Vulkaneifel mit 34,6.